Gefördert von



Ein Projekt vom







Im Walzertakt ins neue Jahr – Neujahrskonzert des Ersten Leipziger Familienorchesters
Sonntag, 10. Januar 2016, 15 Uhr im Gesellschaftshaus Schönefeld, Ossietzkystrasse 1, (Restaurant Aufgehende Sonne)

Neujahrskonzert FamO 2016_klein

Mit Walzerklängen und beliebten Melodien aus Klassik, Swing und Jazz lädt das Erste Leipziger Familienorchester zum schwungvollen Start ins neue Jahr.

Unter der Leitung von Dirigent René Scipio, Soloschlagzeuger an der Musikalischen Komödie, präsentieren die 30 MusikerInnen im Alter von 10 bis 85 Jahren im Gesellschaftshaus Schönefeld ein buntes Programm zum Mitschunkeln.

Der Eintritt ist frei – um eine Spende zugunsten der Orchesterarbeit wird gebeten.

Das Orchester freut sich über spielfreudige MitstreiterInnen – ob alt oder jung, Anfänger oder Fortgeschrittene – jeder und jede ist willkommen! Die MusikerInnen proben jeden zweiten Samstag, 9.30 Uhr bis 13 Uhr. Die nächste Probe findet am 23. Januar 2016 statt.

Weitere Informationen zum Familienorchester gibt es hier.

 


 

Calmus Ensemble – weihnachtliches A Cappella-Konzert zugunsten von „Musik macht schlau“
Fr, 18.12.2015, 19.30 Uhr, Evangelisch Reformierte Kirche zu Leipzig

 

Calmus2015_4_Foto Bertram Boelkow

Wenn über den Weiten des australischen Buschlands die Sommerhitze flimmert, wenn in den USA Schlittenglöckchen fröhlich durch den verschneiten Wald klingen, wenn Menschen in Puerto Rico drei Könige auf den Weg schicken und in Dänemark die ganze Familie um einen lichterstrahlenden Tannenbaum herumtanzt, dann ist Weihnachtszeit, dann wird rund um den Globus gefeiert und gesungen.

Das CALMUS Ensemble präsentiert am 18. Dezember um 19.30 Uhr in der Evangelisch Reformierten Kirche zu Leipzig das Programm seiner neuen CD „Weihnachtslieder aus aller Welt“ – Melodien aus aller Herren Länder vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Viele dieser Songs sind in neuen, spannenden Arrangements zu hören, die 2015 speziell für Calmus entstanden sind, zum Beispiel die Weihnachts-Hits „Stille Nacht“ oder „White Christmas“. Die fünf Leipziger spannen den Bogen vom festlichen Jubel („Hört der Engel helle Lieder“) über zarte Wiegenlieder bis hin zu landestypischen musikalischen Weihnachtsgeschichten aus Schweden oder Russland.

Erstmalig bei „Weihnacht a cappella“ dabei ist Manuel Helmeke, seit Februar neuer Bass des Ensembles.

In der Pause wird Glühwein ausgeschenkt.

Der Erlös des Konzertes kommt dem Stipendiatengrogramm des GeyserHaus e.V. zugute.

Karten zu 19 EUR (erm. 14 EUR) unter www.calmus.de, an allen bekannten VVK-Stellen und bei eventim.de.

An der Abendkasse kosten die Karten 25 EUR (erm. 20 EUR)

 


 

Großzügige Spende der RWS-Gruppe für das Stipendiatenprogramm des GeyserHaus e.V.

DSCF2472

Seit 2008 ermöglicht der GeyserHaus e.V. in Kooperation mit der Stiftung Bürger für Leipzig Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien ein Jahr kostenlosen Gesangs- oder Instrumentalunterricht. Finden sich Spender oder Paten kann sogar ein zweites oder drittes Jahr Unterricht finanziert werden.

Durch die Spende der RWS Gruppe in Höhe von 15.000 EUR können ab dem Schuljahr 2015/2016 zehn Kinder aus sozial benachteiligten Familien drei Jahre lang kostenlos ihr Wunschinstrument erlernen. Der mittelständische Unternehmensverbund für infrastrukturelles Gebäudemanagement agiert mit seinen drei Kernfirmen RWS Gebäudeservice GmbH, RWS Cateringservice GmbH und RWS Sicherheitsservice GmbH besonders im sozialen Bereich, insbesondere in Kindertagesstätten, Schulen, Heimeinrichtungen sowie medizinische Einrichtungen. Hier sieht Fred Weiske, Geschäftsführer der RWS Gebäudeservice GmbH, auch die Verbindung zur Förderung sozialer Projekte: „Gesellschaftliches Engagement sehen wir als Teil unserer unternehmerischen Verantwortung. Besonders Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien wollen wir auf ihrem Lebensweg nachhaltig unterstützen. Hier ist unserer Meinung nach die musikalische Bildung, welche der GeyserHaus e.V. ermöglicht, ein sehr guter Weg.“

Thomas Farken, Geschäftsführer des GeyserHaus e.V. begrüßt dieses Engagement: „Im Namen der Musikschüler/-innen und ihrer Eltern danke ich der RWS Gruppe für diese großzügige Spende. Die geförderten Kinder können so von den positiven Effekten der Beschäftigung mit Musik profitieren.“

Weitere Informationen zum Stipendiatenprogramm gibt es hier.

 

RWScRWSgRWSs

 


 

Blaswerk Leipzig – Benefizkonzert zugunsten von „Musik macht schlau“
Samstag, 11.07.2015, 19Uhr – Parkbühne GeyserHaus, Kleiststraße 52, 04157 Leipzig

 

Auch 2015 engagiert sich Blaswerk Leipzig für das Projekt “Musik macht schlau” und gibt erneut ein Benefizkonzert. In diesem Jahr spielt das Blasorchester zusammen mit einem Jugendorchester aus Costa Rica – Sinfónica De Barva

Unter der Leitung von Mathias Hochmuth spielen sie ein abwechslungsreiches Programm zum Zuhören und Tanzen, mit neuen und bekannten Jazz- und Swingtiteln, lateinamerikanischen Rhythmen und Klassikern der Filmmusik.

Eintritt: 5 Euro (Kinder bis einschl. 14 Jahren frei), kein Vorverkauf, Karten nur an der Abendkasse

 


 

Weitere Konzerte des Familienorchesters
Samstag, 30.05.2015, 13Uhr – Parkbühne GeyserHaus, Kleiststraße 52, 04157 Leipzig
Sonntag, 05.07.2015, 13.30Uhr – Stadtteilfest “745 Jahre Schönefeld” 

 

FamilienorchesterNach dem wunderbaren Konzert am Muttertag ist das Familienorchester noch zwei Mal vor der Sommerpause in Leipzig zu erleben: 

Am Samstag, 30.05. spielt das Orchester anlässlich der 1.000-Jahr-Feier der Stadt Leipzig im Rahmen des Stadtfestspiels “Lipsias Löwen” auf. Neben einer überlebensgroßen Löwenskulptur, die das Straßentheater “Theater Titanick” anschließend durch die Stadt schickt, ist auch die Hensen Big Band zu erleben. Das Programm beginnt um 12h – alle BesucherInnen sind zum Bürgerbrunch eingeladen, mitgebrachte Speisen zu verzehren. Die Gastronomie der Parkbühne ist natürlich ebenfalls geöffnet und versorgt unsere Gäste mit Getränken und heißem vom Gril. 

Am Sonntag, 05.07. ist das Orchester in Schönefeld zur 745-Jahr-Feier des Leipziger Stadtteils zu Gast. Wie üblich spielt das Orchester unter der Leitung von René Scipio einen bunten Reigen von bekannten Melodien von Klassik über Tanzmusik bis Jazz und verbreitet Swing und gute Laune. Das Familienorchester wird gefördert durch: