Gefördert von



Ein Projekt vom








2016


 

Im Walzertakt ins neue Jahr – Neujahrskonzert des Ersten Leipziger Familienorchesters
Sonntag, 10. Januar 2016, 15 Uhr im Gesellschaftshaus Schönefeld, Ossietzkystrasse 1, (Restaurant Aufgehende Sonne)Calmus2015_4_Foto Bertram Boelkow
Mit Walzerklängen und beliebten Melodien aus Klassik, Swing und Jazz lädt das Erste Leipziger Familienorchester zum schwungvollen Start ins neue Jahr.

Unter der Leitung von Dirigent René Scipio, Soloschlagzeuger an der Musikalischen Komödie, präsentieren die 30 MusikerInnen im Alter von 10 bis 85 Jahren im Gesellschaftshaus Schönefeld ein buntes Programm zum Mitschunkeln.

Der Eintritt ist frei – um eine Spende zugunsten der Orchesterarbeit wird gebeten.

Das Orchester freut sich über spielfreudige MitstreiterInnen – ob alt oder jung, Anfänger oder Fortgeschrittene – jeder und jede ist willkommen! Die MusikerInnen proben jeden zweiten Samstag, 9.30 Uhr bis 13 Uhr. Die nächste Probe findet am 23. Januar 2016 statt.

Weitere Informationen zum Familienorchester gibt es hier.

 

2015


 

 

Calmus Ensemble – weihnachtliches A Cappella-Konzert zugunsten von „Musik macht schlau“
Fr, 18.12.2015, 19.30 Uhr, Evangelisch Reformierte Kirche zu Leipzig

Calmus2015_4_Foto Bertram Boelkow

Wenn über den Weiten des australischen Buschlands die Sommerhitze flimmert, wenn in den USA Schlittenglöckchen fröhlich durch den verschneiten Wald klingen, wenn Menschen in Puerto Rico drei Könige auf den Weg schicken und in Dänemark die ganze Familie um einen lichterstrahlenden Tannenbaum herumtanzt, dann ist Weihnachtszeit, dann wird rund um den Globus gefeiert und gesungen.

Das CALMUS Ensemble präsentiert am 18. Dezember um 19.30 Uhr in der Evangelisch Reformierten Kirche zu Leipzig das Programm seiner neuen CD „Weihnachtslieder aus aller Welt“ – Melodien aus aller Herren Länder vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Viele dieser Songs sind in neuen, spannenden Arrangements zu hören, die 2015 speziell für Calmus entstanden sind, zum Beispiel die Weihnachts-Hits „Stille Nacht“ oder „White Christmas“. Die fünf Leipziger spannen den Bogen vom festlichen Jubel („Hört der Engel helle Lieder“) über zarte Wiegenlieder bis hin zu landestypischen musikalischen Weihnachtsgeschichten aus Schweden oder Russland.

Erstmalig bei „Weihnacht a cappella“ dabei ist Manuel Helmeke, seit Februar neuer Bass des Ensembles.

In der Pause wird Glühwein ausgeschenkt.

Der Erlös des Konzertes kommt dem Stipendiatengrogramm des GeyserHaus e.V. zugute.

Karten zu 19 EUR (erm. 14 EUR) unter www.calmus.de, an allen bekannten VVK-Stellen und bei eventim.de.

An der Abendkasse kosten die Karten 25 EUR (erm. 20 EUR)


Großzügige Spende der RWS-Gruppe für das Stipendiatenprogramm des GeyserHaus e.V.

DSCF2472

Seit 2008 ermöglicht der GeyserHaus e.V. in Kooperation mit der Stiftung Bürger für Leipzig Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien ein Jahr kostenlosen Gesangs- oder Instrumentalunterricht. Finden sich Spender oder Paten kann sogar ein zweites oder drittes Jahr Unterricht finanziert werden.

Durch die Spende der RWS Gruppe in Höhe von 15.000 EUR können ab dem Schuljahr 2015/2016 zehn Kinder aus sozial benachteiligten Familien drei Jahre lang kostenlos ihr Wunschinstrument erlernen. Der mittelständische Unternehmensverbund für infrastrukturelles Gebäudemanagement agiert mit seinen drei Kernfirmen RWS Gebäudeservice GmbH, RWS Cateringservice GmbH und RWS Sicherheitsservice GmbH besonders im sozialen Bereich, insbesondere in Kindertagesstätten, Schulen, Heimeinrichtungen sowie medizinische Einrichtungen. Hier sieht Fred Weiske, Geschäftsführer der RWS Gebäudeservice GmbH, auch die Verbindung zur Förderung sozialer Projekte: „Gesellschaftliches Engagement sehen wir als Teil unserer unternehmerischen Verantwortung. Besonders Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien wollen wir auf ihrem Lebensweg nachhaltig unterstützen. Hier ist unserer Meinung nach die musikalische Bildung, welche der GeyserHaus e.V. ermöglicht, ein sehr guter Weg.“

Thomas Farken, Geschäftsführer des GeyserHaus e.V. begrüßt dieses Engagement: „Im Namen der Musikschüler/-innen und ihrer Eltern danke ich der RWS Gruppe für diese großzügige Spende. Die geförderten Kinder können so von den positiven Effekten der Beschäftigung mit Musik profitieren.“

Weitere Informationen zum Stipendiatenprogramm gibt es hier.

RWScRWSgRWSs


Blaswerk Leipzig – Benefizkonzert zugunsten von „Musik macht schlau“
Samstag, 11.07.2015, 19Uhr – Parkbühne GeyserHaus, Kleiststraße 52, 04157 Leipzig

 

Auch 2015 engagiert sich Blaswerk Leipzig für das Projekt “Musik macht schlau” und gibt erneut ein Benefizkonzert. In diesem Jahr spielt das Blasorchester zusammen mit einem Jugendorchester aus Costa Rica – Sinfónica De Barva

Unter der Leitung von Mathias Hochmuth spielen sie ein abwechslungsreiches Programm zum Zuhören und Tanzen, mit neuen und bekannten Jazz- und Swingtiteln, lateinamerikanischen Rhythmen und Klassikern der Filmmusik.

Eintritt: 5 Euro (Kinder bis einschl. 14 Jahren frei), kein Vorverkauf, Karten nur an der Abendkasse

 


Weitere Konzerte des Familienorchesters
Samstag, 30.05.2015, 13Uhr – Parkbühne GeyserHaus, Kleiststraße 52, 04157 Leipzig
Sonntag, 05.07.2015, 13.30Uhr – Stadtteilfest “745 Jahre Schönefeld” 

FamilienorchesterNach dem wunderbaren Konzert am Muttertag ist das Familienorchester noch zwei Mal vor der Sommerpause in Leipzig zu erleben: 

Am Samstag, 30.05. spielt das Orchester anlässlich der 1.000-Jahr-Feier der Stadt Leipzig im Rahmen des Stadtfestspiels “Lipsias Löwen” auf. Neben einer überlebensgroßen Löwenskulptur, die das Straßentheater “Theater Titanick” anschließend durch die Stadt schickt, ist auch die Hensen Big Band zu erleben. Das Programm beginnt um 12h – alle BesucherInnen sind zum Bürgerbrunch eingeladen, mitgebrachte Speisen zu verzehren. Die Gastronomie der Parkbühne ist natürlich ebenfalls geöffnet und versorgt unsere Gäste mit Getränken und heißem vom Gril. 

Am Sonntag, 05.07. ist das Orchester in Schönefeld zur 745-Jahr-Feier des Leipziger Stadtteils zu Gast. Wie üblich spielt das Orchester unter der Leitung von René Scipio einen bunten Reigen von bekannten Melodien von Klassik über Tanzmusik bis Jazz und verbreitet Swing und gute Laune. Das Familienorchester wird gefördert durch:

 


2014



Calmus Ensemble: Weihnacht A Capella 

So, 21.12.2014, 19.30 Uhr, Ev. Reformierte Kirche zu Leipzig

 

Raritäten und Perlen aus 15 Jahren Calmus-Weihnachtsrepertoire

Das Calmus Ensemble befindet sich mitten im Teenager-Alter – inzwischen gibt es das Ensemble, das zu den besten deutschen A-Cappella-Ensembles zählt, schon fünfzehn Jahre lang! Passend zur Weihnachtszeit singen die fünf Leipziger ein Programm aus ihrem weihnachtlichen Lieblingsrepertoire der letzten Jahre. Die musikalische Reise beginnt im Mittelalter und entlässt die Zuhörer beschwingt mit heutigen Songs und Liedern in die adventliche Dezembernacht. Mit alten und neuen Weihnachtsliedern, Sätzen von Byrd, Praetorius, Brahms, Reger und natürlich einigen der beliebten internationalen Arrangements.

Karten zu 19 EUR (erm. 14 EUR) unter www.calmus.de, an allen bekannten VVK-Stellen und bei eventim.de.
An der Abendkasse kosten die Karten 25 EUR (erm. 20 EUR)

 

 

 


 

Lucia-Konzert

Mo, 15. Dezember 2014, 18h Michaeliskirche, Kirchplatz 9, 04155 Leipzig

 

Die schwedische Lichterkönigin und ihr Gefolge laden auch in diesem Jahr wieder zum Lucia-Benefizkonzert ein!

Solisten sind die nordischen Künstler Lisa Fornhammar, Karin Lovelius, Dan Karlström, Arvid Fagerfjäll und Henrik Wahlgren, die vom Kinder- und Jugendchor der Oper Leipzig unter der Leitung von Sophie Bauer begleitet werden. An der Orgel ist Frank Becker und am Klavier Bo Price zu hören.

Freuen Sie sich auf ein Konzert der besonderen Art bei Glögg und Lussekatter!

Der Erlös des Luciakonzertes kommt wieder der musikalischen Ausbildung von Kindern in den Projekten „Musik macht schlau“ des GeyserHaus e.V. und der Michaelis-Friedensgemeinde zugute

Karten zu 12,00 bzw. 8,00 Euro im Vorverkauf:

Musikalienhandlung Oelsner www.m-oelsner.de oder

Gemeindebüro der Michaeliskirche www.michaelis-friedens.de/kontakt/, Tel: 0341-564 5509)

Restkarten gibt es an der Abendkasse.

 

 

 


2013


Calmus Ensemble – Weihnacht A Cappella 

Benefizkonzert für „Musik macht schlau“

Do, 19.12.2013, 19.30h, Ev.-Reformierte Kirche zu Leipzig

 

Vokalkunst pur: fünf Stimmen, glasklar schwebend und kraftvoll mitreißend – freuen Sie sich auf „Weihnacht A Cappella“ 2013! Wenn die Calmus-Stimmen am Do, 19.12.2013 um 19.30 Uhr, in der Evangelisch-reformierte Kirche Leipzig zum Wohlklang verschmelzen, dann muss alle Dezember-Hektik verschwinden – und es kann Weihnachten werden!

Manche beliebte Tradition darf nicht fehlen: die virtuosen Arrangements von Weihnachtsliedern aus aller Welt. Die schlichten Klassiker ebenso. Oder der Glühwein in der Konzertpause.

Aber auch Neues gilt es zu entdecken: „Luthers Lieder“ (natürlich die weihnachtlichen!), stehen im Zentrum des Konzertes, für das Calmus aus der schier endlosen Vielfalt von Musik, die über Luthers Lieder komponiert wurde, überraschend ungewöhnliche Kreationen geschaffen hat! Da verbinden sich Töne von Bach, von Mendelssohn, Reger und von vielen anderen Komponisten aus über 600 Jahren zu spannenden Liedkollagen, gehen neue Verbindungen ein und eröffnen neue Horizonte. Am 19. Dezember haben sie Premiere!


Ein Konzert zugunsten der Leipziger Initiative „Musik macht schlau“ http://www.mms.geyserhaus.de/

 

Karten zu 19 EUR (erm. 14 EUR) unter www.calmus.de, an allen bekannten VVK-Stellen und bei eventim.de.

An der Abendkasse kosten die Karten 25 EUR (er. 20 EUR)

 


 

Die schwedische Lichterkönigin und ihr Gefolge laden auch in diesem Jahr wieder zum Lucia-Benefizkonzert ein!

Do, 12. Dezember 2013, 17 Uhr – Michaeliskirche, Nordplatz 14, 04155 Leipzig


Solisten sind die nordischen Künstler Lisa Fornhammar, Dan Karlström, Tuomas Pursio und Henrik Wahlgren, die mit dem Kinder- und Jugendchor der Oper Leipzig unter der Leitung von Sophie Bauer singen. An der Orgel begleitet Frank Becker und am Klavier Bo Price.

 

 


Der Erlös des Luciakonzertes kommt wieder der musikalischen Ausbildung von Kindern in den Projekten „Musik macht schlau“ (http://www.mms.geyserhaus.de/) und

„Musik verbindet“ http://www.musikschule-leipzig.de/r-freundeskreis.html zugute.


Sichern Sie sich Karten zu 12,00 bzw. 8,00 Euro rechtzeitig im Vorverkauf:

Musikalienhandlung Oelsner http://www.m-oelsner.de/ oder

Gemeindebüro der Michaeliskirche http://www.michaelis-friedens.de/kontakt/, Tel: 0341-564 5509)

Restkarten gibt es an der Abendkasse.

 

 

 

 


 

16.09.2013

Weitere Musik-Weiterbildungen für ErzieherInnen beginnen im September

 

Im Rahmen des Projekts „Musik in die KiTa!“ bietet der GeyserHaus e.V. in der zweiten Jahreshälfte 2013 erneut zwei Weiterbildungen an, die sich an Erzieherinnen und Erzieher aus Leipziger Kindertagseinrichtungen wenden, sowie an Auszubildende zur ErzieherIn.

Die Weiterbildungen vermitteln grundlegende Instrumentenkenntnisse und Gesangsfähigkeiten, machen Mut zum Ausprobieren neuer und altbekannter Lieder und wecken Freude an Tänzen und Rhythmusspielen.

Auch Interessierte aus anderen pädagogischen Arbeitsfeldern und Eltern von Kindern im KiTa-Alter sind herzlich willkommen!

Die Weiterbildungen werden von Tanz- und MusikpädagogInnen durchgeführt, die u.a. durch die Mitarbeit beim Projekt „Kindergartenorchester“ des GeyserHaus e.V. über mehrjährige Praxiserfahrung im Bereich der frühkindlichen Musikerziehung und Bewegungsschulung verfügen.

Alle Termine und weitere Informationen finden Sie hier.

Das Projekt „Musik in die KiTa“ wird gefördert aus Mitteln des Sächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (SMWK).

 


 

24.03.2013

GeyserHaus feiert fünf Jahre „Musik macht schlau“

Frühjahrsempfang für alle Förderer und Unterstützer mit Konzert der Stipendiaten

 


Die Stipendiatenkinder des Projektes „Musik macht schlau“ ernteten mit ihrem Vorspiel beim Frühjahrsempfang am vergangenen Sonntag im GeyserHaus großen Beifall. Dalila spielte Saxophon, Peter am Schlagzeug, Franz-Peter und Pia am E-Piano.

Das Besondere in diesem Jahr: einige der Paten und Förderer hatten sich bereit erklärt, mit den Stipendiaten gemeinsam zu musizieren. Universitätsmusikdirektor David Timm begleitete Caroline an der Violine. Und Prof. Ester Fontana, Stifterin und Direktorin des Musikinstrumentenmuseums, stand mit Maxi mit dem Cello zur Seite. So wurde aus dem kleinen Vorspiel für Eltern und Freunde, für das die Kinder viele Stunden geübt hatten, ein richtig großes, berührendes Konzert.

Den Höhepunkt bildete der Auftritt des Calmus-Ensembles. Gesangsschülerin Jolantha durfte gemeinsam mit den berühmten Vokalisten „Am Brunnen vor dem Tore“ singen. Als Zugabe durften sich die Gäste am Queen-Titel „Crazy Little Thing Called Love“ erfreuen.

Seit fünf Jahren können jährlich 25 Kinder dank eines Stipendiums ein Instrument erlernen. Besonders danken wir für die kontinuierliche Unterstützung dem Freundeskreis Round Table e.V., den Mitgliedern des MDR-Chores und Dr. Arend Oetker. Es ginge nicht ohne die Hilfe vieler Spender und Spenderinnen: sie übernehmen Patenschaften, einige unterrichten Kinder kostenlos, stellen Instrumente oder Noten zur Verfügung.„Seit 2008 ermöglichen wir Kindern aus einkommensschwachen Familien den Musikunterricht und schaffen damit bessere Voraussetzungen für deren schulische Entwicklung. Es ist eines unserer wichtigsten Projekte, welches wir nicht zuletzt wegen seines Erfolgs und der positiven Wirkungen gern weiterführen wollen,“ bittet Angelika Kell als Vorsitzende der Stiftung „Bürger für Leipzig“ die Leipziger, das Projekt weiter zu fördern.
 
Die Stiftung „Bürger für Leipzig“ wurde 2003 gegründet und feiert in diesem Jahr ihr 10jähriges Jubiläum. Die Stiftung zählt inzwischen 92 Stifter. Anliegen der Stifter ist, in der Tradition der Bürgerstadt Leipzig mit Zeit, Geld und Ideen das Engagement der Bürger für ihre Stadt zu fördern.www.buergerfuerleipzig.de
 
 

 

Neujahrskonzert mit dem Ersten Leipziger Familienorchester

06.01.2013, Schönefelder Gesellschaftshaus, Ossietzkystraße 1, 04347 Leipzig

 


Auf Initiative des Schönefeld-Abtnaundorfer Kulturkreises laden Herr Bui Dinh und seine Frau Huong Hoang Thi vom Restaurant „Aufgehende Sonne“ und das GeyserHaus ein zum beschwingten Start ins neue Jahr.

Das 1. Leipziger Familienorchester wird unter der künstlerischen Leitung von Rene Scipio einen bunten Reigen bekannter Melodien servieren – von Schumanns Schlittenfahrt bis zum Swing-Medley.

Wir bitten alle Konzertbesucher/innen um eine angemessene Spende, um die Arbeit des Orchesters zu unterstützen.

Karten erhalten Sie an der Nachmittagskasse ab 15.30h im großen Saal des Schönefelder Gesellschaftshauses.

Reservierungen sind möglich unter: aufgehendesonne84@yahoo.de, Restaurant: 2669 777

www.aufgehendesonneleipzig.de

Herzlich willkommen!

 

 

 

 


2012


Calmus Ensemble – Weihnacht a cappella 2012

Konzert zugunsten von „Musik macht schlau“

Fr, 21.12.2012, 19.30h, Ev.-Ref. Kirche zu Leipzig

 


Wie schon in den vergangenen zwei Jahren geht ein Teil der Einnahmen aus dem „Weihnacht a capella“ des Leipziger Vokalensembles an das Projekt „Musik macht schlau“. Das Calmus Ensemble übernimmt damit die Patenschaft für eine Gesangsschülerin, die im Rahmen des Stipendiatenprogramms gefördert wird. 

Calmus Ensemble: Weihnachtliche Musik von J. S. Bach und Hugo Distler sowie internationale Weihnachtslieder 

Karten zu 18,- / erm. 13,- (zzgl. Gebühr) an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.calmus.de Karten an der Abendkasse kosten 25,- (erm. 20 EUR) 

In der Pause wird Glühwein ausgeschenkt!

“Weihnacht a cappella” wird es, wenn sich fünf Stimmen zu einem Klang vereinen und ihre Hörer mit ihrem Gesang dem vorweihnachtlichen Alltag entreißen. Calmus lädt dazu seit vielen Jahren mit Konzertprogrammen, die Sinnlichkeit, Anspruch und weihnachtliche Atmosphäre in interessanten Konzeptionen verbinden.

Im aktuellen Konzert steht Johann Sebastian Bach im Mittelpunkt – und das auf durchaus überraschende Art. Ähnlich dem Aufbau einer Kantate, wird das Weihnachtsevangelium singend erzählt (in einer der Gregorianik nachempfundenen Version von Hugo Distler), jedoch gerahmt, unterbrochen und kommentiert mit Liedern, Motetten, Arien und Chorälen von Johann Sebastian Bach. Kantatenchöre, Auszüge aus dem Magnificat und aus Schemellis Gesangbuch erklingen ebenso wie Vokalfassungen von weihnachtlichen Orgelwerken: einerseits notengetreu, andererseits risikofreudig. Mit Vokalisen, Instrumentalimitationen, Textierungen und der Einbeziehung des Kirchenraumes wird das Publikum interessante neue Zugänge zu Bachs Musik entdecken können. 

Traditionell gibt es im zweiten Konzertteil internationale Weihnachtslieder. Neben einigen „Klassikern“ haben vor allem die wunderschönen und farbenreichen Arrangements der Melodien aus Deutschland, Frankreich, England, den USA und Argentinien in den letzten Jahren immer mehr Fans gefunden. Lassen Sie sich weihnachtlich einstimmen!


 

Leipzig macht Musik: Neue Hymnen

Abschlussveranstaltung mit Live-Musik und Projektpräsentation

Mi, 28.11.2012 • 17-20 Uhr • WERK 2 / HALLE D, Kochstraße 132 – 04277 Leipzig

 

Bereits zum vierten Mal findet das Musikfest „Leipzig macht Musik“ der AG Soziokultur statt – um (Pop-)Hymnen, Fan-Gesänge und Chöre geht es in diesem Jahr. 

Seit September finden dazu in allen beteiligten neun Zentren der AG Soziokultur Workshops statt: von Chor-Projekten über chorisches Theater bis zu Rap-Projekten und einem Fan-Projekt zu Fußball-Hymnen. Ein eigener Blog wird Leipziger BürgerInnen zu einem Wettbewerb über neue Hymnen animieren. 

Bei der Abschlussveranstaltung werden alle Projektgruppen Ergebnisse aus ihren Workshops präsentieren. Außerdem gibt es Live-Musik mit der Leipziger Band „Das Wunderkind“.

Schaut vorbei!

Ausführliche Informationen zu den Projektangeboten gibt es HIER


 

Sa, 08.09.2012

Das Erste Leipziger Familienorchester spielt beim Abtnaundorfer Parkfest

 

Im Rahmen des „Tag des offenen Denkmals“ spielt das Erste Leipziger Familienorchester des GeyserHaus e.V. unter dem Titel Parkromantik ein Nachtkonzert, u.a. mit Werken von Clara und Robert Schumann.

Rundherum wird es ab ca. 19.30 Uhr ein kleines Beiprogramm geben, bei welchem wir Geschichte(n) auf d. Leine – eine alte Chronik von ca. 1800 – zur Ansicht ausstellen, sowie den Foto-Wettbewerb „Abtnaundorfer Ansichten“ präsentieren.

Eine kleine Kunstaktion mit Schwimmkerzen, die wir gegen einen „Kultur-Obolus“ abgeben werden, soll dieses erste Fest abrunden und die Insel im Abtnaundorfer Teich in romantischem Licht erstrahlen lassen.

Ein mexikanisch-argentinisches Wein- & Käsebuffet, ausgestaltet vom Restaurant „El Torro“ in der Gorkistraße 83 sorgt für abendliche Gaumenfreuden.

Der Schönefeld-Abtnaundorfer Kulturkreis heißt Sie herzlich willkommen!

 


 

04.03.2012

Frühjahrsempfang „Musik macht schlau“ – Stipendiaten spielen zum vierjährigen Projektbestehen auf

 

Mit großem Lampenfieber aber auch mit wahrem Feuereifer gestalteten Stipendiaten des Projektes ihr Vorspiel am Sonntagnachmittag im GeyserHaus.

Zahlreiche Gäste hatten sich eingefunden, darunter auch der Leipziger Schriftsteller Dr.Günther Gentsch, einer der zahlreichen Förderer von Musik macht schlau und Leo Artmann, Mitglied im Stiftungsrat der Stiftung „Bürger für Leipzig.

Projektleiter Florian Schetelig berichtete, dass gegenwärtig 20 Stipendiaten im Programm „Musik macht schlau“ kostenlosen Musikunterricht erhalten. Insgesamt ermöglichten die Spenden für Musik macht schlau bisher über 80 Jahresstipendien. 

Von den positiven Auswirkungen der Unterstützung für die Schüler und deren Familien erhielt man an diesem Nachmittag einen kleinen Eindruck.

Weitere Informationen zum Stipendiatenprogramm finden Sie hier

Wir suchen weiterhin Paten für unser Stipendiatenprogramm: Einzelpersonen, Gruppen oder Unternehmen, die die Unterrichtskosten für einen Schüler / eine Schülerin für ein Jahr übernehmen. Die Kosten betragen 500,-€ oder anteilig 250,-€ und 125,-€. Spenden können Sie auch online, hier. Eine Spendenbescheinigung erhalten Sie selbstverständlich nach Zahlungseingang zugesandt.     

 

 


2011


Calmus engagiert sich für Musikernachwuchs

Konzert zugunsten von Musik macht schlau

Do, 22.12.2011 19:30 Uhr Reformierte Kirche Am Tröndlinring 

 


Auch dieses Jahr spendet das Calmus Ensemble wieder einen Teil des Erlöses aus seinem diesjährigen Weihnachtskonzert dem Stipendiatenprogramm „Musik macht schlau“.

Am Donnerstag, 22. Dezember 2011, lädt das Calmus Ensemble in die Evangelisch-reformierte Kirche Leipzig zu „Weihnacht a cappella“.

Zugunsten von „Musik macht schlau“, einer Initiative des Leipziger GeyserHaus e.V., die Kindern aus sozial benachteiligten Familien kostenlosen Musikunterricht ermöglicht, singt das Vokalquintett alte und moderne, beliebte und neue weihnachtliche Lieder, darunter alte Weisen wie „Veni, veni Emanuel“ oder „Nun komm der Heiden Heiland“, die vier Weihnachtsmotetten von Francis Poulenc oder Arrangements von populären Weihnachts-Hits wie „White Christmas“ und „Jingle Bells“.

In der Pause wird hausgemachter Glühwein ausgeschenkt!

Die 14-jährige Jolantha ist Stipendiatin von „Musik macht schlau“ und musikalisches Patenkind des Calmus Ensembles. Seit zwei Jahren hat sie Gesangsunterricht.
Kürzlich besuchte sie Calmus im Probenraum und sang gemeinsam mit den fünf Profisängern „Stille Nacht“ (siehe Foto). „Das hat unheimlich Spaß gemacht“, strahlt die musikbegeisterte Waldorfschülerin.

Calmus ist es wichtig, neben dem Spenden von Geld für den Unterricht auch eine persönliche Beziehung aufzubauen und eine unmittelbare musikalische Erfahrung von jungen Menschen zu unterstützen. Und so haben die Sänger auch ein Coachen von Jolanthas jungem A-Cappella-Ensemble in Aussicht gestellt.

Das Konzert zugunsten von „Musik macht schlau“ am 22.12. beginnt um 19.30 Uhr, Karten zu 18 EUR (erm. 12 EUR) gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, bei Ticket Online und unter www.calmus.de. Restkarten an der Abendkasse kosten 20 EUR (erm. 15 EUR). 

 

 Weitere Termine unter: www.calmus.de



 

21.11.2011

Das Musikfest: STARKULT

Im Namen der Crew des GeyserHaus, Yngo, Mimi, Florian… und alle nicht aufgezählten – Danke – die Abschlussveranstaltung war toll!!

Am 20. November fand von 14-19 Uhr das „Leipzig macht Musik“-Fest der AG-Soziokultur statt – in diesem Jahr drehte sich unter dem Titel STARKULT alles um Stars, Idole und (musikalische) Vorbilder. 

Seit März gab es dazu in allen beteiligten neun Zentren der AG-Soziokultur Workshops: von Breakdance über Gesangstraining bis zum Theaterprojekt.

Leipziger Jugendliche haben mit MusikerInnen, Theater- und TanzpädagogInnen zu dem Thema Interessantes und Kreatives entwickelt und dies beim Abschlussfest gemeinsam zur Aufführung gebracht. Weitere Fotos findet ihr auf unserer facebook-Seite.

 


 

05.09.2011

Preisverleihung der „Goldenen Zigarre“

David Timm erhält Goldene Zigarre und spendet für Musik macht schlau

 

Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr die „Goldene Zigarre“ der Peter-Degner-Stiftung für besondere Verdienste um das Leipziger Kulturleben vergeben. David Timm, Universitätsmusikdirektor und Schirmherr von „Musik macht schlau“ hat den Preis für sein musikalisches Wirken und insbesondere sein Engagement für junge Musiker in Leipzig erhalten.

Das Preisgeld von 3.000,-€ spendet David Timm zu gleichen Teilen an die Jazz Kids L.E., ein Schulprojekt in Äthiopien und an das Stipendiatenprogramm von „Musik macht schlau“. Damit können wir zwei der fünfundzwanzig Stipendiaten ein weiteres Jahr fördern. Herzlichen Dank!

 

 
Foto: Sebastian Beyer


 

20.08.2011

Das Keimzeit-Akustik-Quartett spielte zugunsten von „Musik macht schlau“

 

 

Am 20. August gastierte das Keimzeit-Akustik-Quartett auf der Parkbühne GeyserHaus und gab ein von etwa 400 Besuchern bejubeltes Konzert. 

Einen Teil der Einnahmen spendet die Band nun an das Stipendiatenprogramm „Musik macht schlau“ des GeyserHaus e.V. 

Dass der Band der musikalische Nachwuchs am Herzen liegt, zeigte sich an diesem Abend auch in dem Duett von Norbert Leisegang und Tora, der Sängerin der Goldkind Community. Dieses Band-Projekt für Kinder und Jugendliche mit Psychiatrie-Erfahrung wird vom Musiktherapeuten Thomas Becker geleitet und entwickelt und seit 2009 von „Musik macht schlau“ unterstützt. 

 Der gespendete Erlös aus dem Open Air Konzert beläuft sich auf 2.000 Euro. Damit kann das GeyserHaus drei Kindern für jeweils ein Jahr den Unterricht im Bereich Gesang oder auf einem Instrument ihrer Wahl sowie benötigte Instrumente und Unterrichtsmaterialien finanzieren.

 

 

Das Keimzeit-Akustik-Quartett mit Tora von der Band „Goldkind Community“  www.akustik.keimzeit.de

Foto: Antje Khamis

 

 

 

 


 

April 2011

Aktuelles zum Bildungspaket

Am 1. April ist das Bundesgesetz zum Bildungs- und Teilhabepaket, rückwirkend geltend zum 1. Januar 2011, in Kraft getreten.
Der GeyserHaus e.V. ist von der Stadt Leipzig als Anbieter anerkannt und ermöglicht daher die vergünstigte Teilnahme am Musikunterricht für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr. Es sind bis zu 10€ Ersparnis im Monat möglich.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Stadt Leipzig: www.leipzig.de 


 

15.05.2011

Familienorchester – Auftritt zum Internationalen Tag der Familie

Parkbühne des GeyserHaus

 


Anlässlich des Internationalen Tags der Familie präsentierte das Familienorchester unter der Leitung von René Scipio sein buntes Repertoire aus Salonmusik, leichter Klassik und Folklore. Eintritt frei.

Alle Informationen zum Familienorchester gibt es hier: www.familienorchester.de


 

01.01.2011

Wohnungsgenossenschaft WOGETRA übernimmt Patenschaft

  

Die WOGETRA hat 2011 eine Patenschaft für ein Mädchen aus Thekla übernommen.

Die Gitarre gab es von den Eltern zu Weihnachten, den Unterricht finanziert die Wohnungsgenossenschaft aus Leipzig. 

Das GeyserHaus freut sich mit den Beteiligten über das gemeinsame Engagement und wünscht viel Freude beim Üben und Musizieren! 


 


2010


23.03.2010

Das Kindergartenorchester erhält Agenda-Preis

 

Am 23.03.2010 wurde das Projekt Kindergartenorchester des GeyserHaus e.V. mit dem Leipziger Agenda-Preis ausgezeichnet. Der Preis ist ausgeschrieben für Projekte, die die nachhaltige Entwicklung der Stadt Leipzig befördern. Er wird von der Stadtwerke Leipzig GmbH, der Verbundnetz Gas AG und der Stiftung „Bürger für Leipzig“ vergeben.


Thomas Farken, Geschäftsführer des GeyserHaus e.V. (rechts), bei der Preisverleihung in der Kuppelhalle der Leipziger Volkszeitung.